Farbe Nageldesign Nageldesign Bild Nageldesign Anleitung Behandlung mit Maschine


Nageldesign Tipps und Tricks - Teil 2


Bei schon etwas älterem und zäherem Nagellack gibt es die Möglichkeit, diesen mit sogenannten Nagellackverdünnern wieder brauchbar zu machen. Nagellackverdünner ist in der Apotheke oder beim Fachhändler zu bekommen. Hiervon wird ein wenig in den betroffenen Nagellack gegeben und so lange darin herum gerührt, bis dieser wieder seine ursprüngliche Konsistenz ereicht hat.

Experten empfehlen, den Nagel vor dem Lackieren ordentlich zu feilen, zu reinigen und notfalls die Nagelhaut zurückzuschieben. Des weiteren solle man die Hände, inklusive der Nägel, gut mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme eincremen und dann nach dem Eintrocknen mit einer Polierfeile den Nägeln zu mehr Glanz verhelfen.

Eine oft verwendete Variante im Naildesign mit Hilfe von Nagellack ist der French Look. Dabei wird der gesamte Nagel in Rosa oder hellem Beige lackiert; nur die Spitze wird dabei Weiss gefärbt. Die French Manicure findet bereits seit dem 18. Jahrhundert Verwendung. Inzwischen haben sich verschiedene Abwandlungen der French Manicure ergeben, so wird die Nagelspitze inzwischen oftmals in knalligen Farben lackiert oder mit Airbrush verschönert. Auch die Nagelformen variieren; so ist in Deutschland die Halbmondform am beliebtesten, während in den USA die Fingernägel bevorzugt eckig getragen werden.