Farbe Nageldesign Nageldesign Bild Nageldesign Anleitung Behandlung mit Maschine


Gelnägel


In Deutschland arbeiten bereits fast achtzig Prozent der Nagelstudios mit der Geltechnik. Die Arbeit mit dem lichthärtenden Kunststoff gilt somit als das bevorzugte System. Neben einer hervorragenden Verträglichkeit, ist diese Art der Nagelverstärkung relativ einfach zu erlernen. Auf den gereinigten Naturnagel werden so genannte Tipps (Kunstnägel) aufgeklebt. Der verwendete Nagelkleber ist wasserlöslich und ohne chemische Schadstoffe Alternativ kann mit der Schablonentechnik gearbeitet werden. Ein Kunstnagel wird hierbei nicht benötigt. Der Übergang von Kunst- zu Naturnagel wird mittels einer Feile vorsichtig geebnet. Die Nägel können nun nach Wunsch der Trägerin gekürzt und in Form gefeilt werden. Die Form variiert nach den Vorstellungen der Kundin oder der jeweiligen Mode. Stilettos, eine sehr zugespitzte Nagelform, sind im Moment stark im Kommen.

Um eine hohe Haftbarkeit zu gewährleisten, wird auf den so vorbereiteten Nagel ein Haftvermittler aufgetragen. Der bestenfalls säurefreie Haftverstärker ist eine wichtige Basis für die nachfolgenden Arbeitsschritte. Je nach Wahl der zu verwendenden UV-Gele variiert die Anzahl der aufzutragenden Schichten. In der Regel werden ein bis zwei Schichten mit einem Pinsel aufgetragen. Ein genaues Arbeiten ist sehr wichtig. Es sollte kein Gel in die Nagelhaut laufen. Um sich ein späteres In-Form-Feilen zu ersparen, sollten die Gelnägel bereits jetzt schön ausmodelliert werden. Jede Schicht wird in einem UV-Lichtgerät gemäß den Herstellervorgaben ausgehärtet. In einem letzten Arbeitsschritt wird auf die Gelnägel ein Versieglungs-Gel aufgetragen und ebenfalls ausgehärtet.

Der Kreativität im Nageldesign sind keine Grenzen gesetzt. Es können verschieden Farben verwendet werden, um die Gelnägel möglichst fantasievoll zu gestalten.

Die Verwendung der Airbrush-Technik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es können Formen und sogar Bilder auf die Nägel gebracht werden. Der Kreativität einer guten Nageldesignerin sind nur dimensionale Grenzen gesetzt.


Ein großer Vorteil der Gelnägel sind also ihre sehr gute Verträglichkeit und eine hohe Flexibilität. Auch bei problematischen Naturnägeln löst sich das verarbeitete Gel nicht vom Nagel ab. Eine Geruchsbelästigung ist bei diesem System kaum gegeben. Der einzige Nachteil, der in der Verarbeitung von UV-Gelen auftreten kann, ist, dass beim Aushärten der Nägel im UV-Lichtgerät Wärme entsteht. Diese Wärmeentwicklung wird von machen Kundinnen als unangenehm empfunden. Man kann dem jedoch durch kleine Tricks gut entgegen wirken.